01.07.2019 //

Ein Frohes neues Jahr

Besser kann das neue Jahr für uns nicht starten, denn gestern und heute wurde bei uns der erste Schritt zurück zur Normalität vollbracht.

Das mobile DRK Impfteam begann am Montag unser Haus mit der ersten von zwei Comirnaty (Corona Impfstoff von Pfizer/BioNTech) durch zu impfen. Alle Bewohner, sowie das fast komplette Personal haben sich gegen Corona impfen lassen. Und die Reaktion nach der Impfung war bei Allen gleich: „Was? Das wars schon? Ich spüre rein gar nichts“ etc.

Natürlich ist es erst wenige Stunden her, aber selbst bei der jährlichen und gut verträglichen Grippeschutzimpfung merkt man wesentlich mehr. Wir sind alle zuversichtlich, dass es dabei bleibt und wir möglichst schnell wieder das Haus komplett öffnen können, unsere Liebsten umarmen dürfen, stundenlang über Gott und die Welt sprechen, gemeinsam feiern, singen und tanzen können.

Bis dahin heißt es noch: Durchhalten. Aber es gibt ein Ziel vor Augen, welches täglich näher rückt. Schritt für Schritt.

Meinen herzlichsten Dank gilt allen meinen Mitarbeitern. Sie haben im letzten Jahr so viel bewirkt. Sie sind bis weit über ihre Grenzen gegangen und hatten dennoch immer ein Lächeln auf den Lippen. Sie haben sich mit Liebe und Hingebung um alle BewohnerInnen in dieser schweren Zeit gekümmert und tun es auch bis heute.

Danke auch allen meinen Mitarbeitern, die diesen Impfmarathon unterstützt haben, ohne, dass einmal Stress oder schlechte Stimmung aufkam. Sie haben sich freiwillig für diesen Einsatz bereitgestellt und gezeigt:

Bei uns wird Altenpflege mit Herz gelebt ♥

Ich kann mich glücklich schätzen, dass sie alle bei mir arbeiten.

Auch ein herzlichstes Dankeschön an das mobile Impfteam, welches sich mit Geduld und Ruhe um wirklich jeden, der sich impfen lassen wollte, kümmerte.

DANKE